Maria 2.0

BRUNNENGEBET – NEU

Jeweils am ersten Donnerstag im Monat lädt die Gruppe Maria 2.0 zum Brunnengebet ein. Der Name dieser kurzen Andacht leitet sich vom Treffpunkt ab, dem Brunnen im Vorhof der Kirche St. Josef. Im monatlichen Wechsel formulieren wir dabei entweder eigene Gebete oder schließen uns der Gebetsaktion „Schritt für Schritt – Gebet am Donnerstag“ an. Unter diesem Namen entwickelten die Schwestern im Kloster Fahr in der Schweiz eine Gebetsform, die sich seit gut zwei Jahren sowohl digital als auch präsent vor Ort im ganzen deutschsprachigen Raum verbreitet hat. Das Gebet entstand im Kontext der Verwerfungen, in die der Skandal des vielfachen sexuellen Missbrauchs die katholische Kirche gestürzt hat.

Beginn ist jeweils um 17.45 Uhr. Wie immer bei Maria 2.0-Veranstaltungen sind alle eingeladen, die sich angesprochen fühlen.





WANN SIND DIE TREFFEN?

Jeden ersten Donnerstag im Monat treffen sich die Frauen und Männer, denen Maria 2.0 am Herzen liegt.

NEWSLETTER ZU MARIA 2.0

Um informiert zu sein über den neuesten Stand der Dinge können sich Interessierte für Newsletter anmelden: Das ist möglich unter newsletter.mariazweipunktnull.de


WAS IST MARIA 2.0? 

Maria 2.0 ist eine Initiative gegen Missbrauch, Gewalt und die Ausgrenzung von Frauen in der katholischen Kirche. Aus Protest gegen veraltete Strukturen und Forderung nach Veränderung in der katholischen Kirche haben Katholikinnen der hl. Kreuz-Gemeinde in Münster die Initiative „Maria 2.0“ gegründet.