Sternsinger und Begleitpersonen für den 6. Januar 2024 gesucht

Funkelnde Kronen, königliche Gewänder: Das sind die Sternsinger! Sie ziehen von Haus zu Haus, segnen die Häuser und bitten Menschen um eine Spende für Kinderhilfsprojekte. Bald beginnt auch in unseren Gemeinden die nächste Sternsingeraktion. Zum dritten Mal werden die Sternsinger in St. Marien in Meinerzhagen, St. Josef in Kierspe und Rönsahl und St. Christophorus in Valbert an einem Tag, und zwar dem 6. Januar 2024 die Häuser besuchen. Die Sternsinger in Kierspe, Rönsahl, Meinerzhagen und Valbert suchen noch Mädchen und Jungen die am 6. Januar mitmachen wollen. Aber auch erwachsene Begleitpersonen ab 16 Jahre werden benötigt. Wer mitmachen möchte möge sich melden für die Gemeinde St. Maria Immaculata bei Regina Löper-Kappes, Telefon 0 23 54-90 45 80, für St. Josef Kathrin Seidel, Telefon 01 77-2 40 05 79 und Sabine Peters, Telefon 0 23 59-29 40 40, für Rönsahl Georg Seidel 0 22 69-2 89 und für die Gemeinde St. Christophorus Christiane Ehm Telefon 01 71-2 07 12 14. Die Spendendosen für die Sammelaktion werden in Kierspe ab dem 18. Dezember 2023 aufgestellt in der Buchhandlung Timpe, der Bäckerei Gießelmann, der Fleischerei Hoffmann und der Metzgerei Baumeister.

Firmung in unserer Pfarrei

Am Samstag spendete Weihbischof Ludger Schepers 35 Mädchen und Jungen aus unserer Pfarrei das Sakrament der Firmung.


Das waren
Aus St. Marien Meinerzhagen: Giulia Altobelli, Salvatore Cavallo, Maxima Janota, Kevin Lorenz, Lucas Lupinski, Lana Lüttel, Jan Oles, Marcus Rodetzka, Hannah Stellberg, Johanna Wette, Lara-Verena Worbs. 
Aus St. Christophorus Valbert: Xaver Graflage, Malin Heckert, Jonas Rusch, Noah Rusch, Charleen Schäfer 
Aus St. Josef Kierspe: Riccardo Brescia, Jamilia Enns, Luana Esposito, Caroline Gaida, Giuliano Guagliardo, Roberto Ianello, Jason Kippes, Lukas Kowalski, Valea Kutzner, Laura La Sala, Hanna Nasfeter, Katarina Nilovic, Tim Pietschmann, Giuliano Poncato, Liv Schröder, Severin Schröder, Zaira Spatafora, Victoria Vogelmann, Leo Zaks.

Neue Ruhebank vor dem Gemeindehaus St. Josef

Inzwischen ist sie aufgestellt, die neue Bank vor dem Gemeindehaus St. Josef. In der letzten Jahreshauptversammlung des Förderwerkes St. Josef wurde beschlossen, die kaputte Sitzbank neben dem Gemeindehauseingang zu ersetzen. Pünktlich zum Gemeindefest stand die neue Bank und wurde von den Gemeindefestbesuchern fleißig genutzt.